Ferienspiele


Viernheimer Ferienspiele

 

Der Kinderschutzbund ist jedes Jahr in den Sommerferien bei den Viernheimer Ferienspielen dabei und bietet für Schulkinder einen Tag mit besonderen Aktionen an, wie zum Beispiel

  • Besuch des Luisenparks
  • Abenteuer Wald mit dem Förster
  • Besuch im Technoseum
  • Besuch im Reißmuseum
  • Besuch im Kloster Lorsch
  • u.v.m.

Die Ferienspiele werden von der Jugendförderung Viernheim organisiert und in den verschiedenen Medien bekannt gegeben. Auch die Anmeldung erfolgt dann über die Jugendförderung im TIB (Treff im Bahnhof, Friedrich-Ebert-Straße).

 

 

 

Dieses Jahr konnten die Ferienspiele nur mit einer kleinen Gruppe Kinder stattfinden. Sie verbrachten mit den Betreuerinnen des Kinderschutzbundes einen interessanten Nachmittag mit dem Förster H. Hörner im Viernheimer Wald.

Der Förster konnte vieles über die Tiere des Waldes (Marder, Eichhörnchen, Specht, Mäuse usw.) und die Bäume berichten. Verschiedene Spiele, wie z.B. das Legen von Bildern mit Waldgegenständen oder das Bauen eines Bergs aus Ästen machten den Kindern viel Spaß.

Zur Erinnerung bekam jedes Kind vom Förster ein Waldbüchlein und einen Astbleistift.